Entweltlichung und Neuaufbruch

Das Bruchsaler Schloss war ehemals fürstbischöfliche Residenz, doch die Ära der geistlichen Herrschaft in Bruchsal fand durch die Säkularisation ihr Ende. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird daran anknüpfen und auf den dramatischen Einschnitt der Säkularisation eingehen, der einen von außen erzwungenen Entweltlichungsprozess für die Kirche einleitete.

Die historische Frage nach den Geschehnissen im Zuge der Säkularisation, die unerwartet auch zu verschiedenen Neuaufbrüchen im Bistum Speyer führten, verknüpft mit der theologischen Frage nach der generellen Bedeutung der Entweltlichung für die Kirche

BIschoff von Speyer

DR. KARL-HEINZ WIESEMANN
Bischoff von Speyer

Zum Auftakt ein echter Coup - Bischof von Speyer eröffnet Bruchsaler Schlossgespräche mit facettenreicher Rede
...mit der Auswahl des Premierenredners gelang den Organisatoren der Dr. Bertold Moos-Stiftung ein echter intellektueller Coup der den Anspruch der Bruchsaler Schlossgespräcche unterstreicht..."
...und so sprach der Bischof Karl-Heinz Wiesemann aus Speyer über Entweltlichung und Neuaufbruch der Kirche.

BNN am 12.11.2016

Weitere Schlossgespräche

Ansichten auf Deutschland und Europa

03. Mai 2018
Christian Wulff, Bundespräsident a.D.

Buße - Umkehr - Neuanfang

22. November 2017
Prof. Dr. Klaus Engelhardt

Wir schaffen das.

01. Juni 2017
Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags von BW &
Dr. Heiner Geissler †, Bundesminister a.D.